Informationspflicht

Bewerber

I. Bewerber

Durch die Erhebung von personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren kommen wir hiermit unserer Informationspflicht gemäß DS-GVO Art. 12 ff nach:

1. Verantwortlicher
Johanniter-Fördererservice GmbH
Siegburger Straße 197
50679 Köln

Tel.: +49 231 56 60 60
E-Mail:
Website: www.johanniter-botschafter.de

Leiter der verantwortlichen Stelle: Angelika Adam / Udo Schröder-Hörster / Hannes Wendler

2. Datenschutzbeauftragter
Stefan Juhnke

Telefon: 0231 29298560
Telefax: 0231 3568343
E-Mail:

Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

3. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten, Zweck und Rechtsgrundlage
Im Rahmen unseres Bewerbungsprozesses werden insbesondere Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse erhoben und verarbeitet. Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 1 DSGVO, wie z. B. Adressdaten, Geburtsdatum, aber auch Daten über Ihren konkreten Werdegang o.ä., findet grundsätzlich bei Ihnen selbst statt. Die Verarbeitung der von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten erfolgt zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Bewerbung für die Besetzung von Stellen innerhalb unseres Unternehmens.

Zu diesem Zweck kann es auch erforderlich sein, personenbezogene Daten zu verarbeiten, die wir von Dritten, zum Beispiel Berufsinternetportale wie Xing, zulässigerweise und zu dem vorgenannten Zweck erhalten haben.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch uns. Die Verschlüsselung ihrer Daten bei der Bewerbung per Email an die obige E-Mail-Adresse ist abhängig von Ihrem Emaildienstleister.

Hinweis zu sensiblen Daten:
Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Bewerbungen, insbesondere Lebensläufe, Zeugnisse und weitere an uns übermittelte Daten, besonders sensible Angaben über geistige und körperliche Gesundheit, rassische oder ethnische Herkunft, zu politischen Meinungen, religiösen oder philosophischen Überzeugungen, Mitgliedschaften in einer Gewerkschaft oder politischen Partei oder zum Sexualleben enthalten können. Werden uns solche Angaben übermittelt, so erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Johanniter-Fördererservice GmbH diese Daten, zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung, verarbeiten darf. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzinformation und den sonstigen einschlägigen Rechtsvorschriften.

Zur Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten kommt keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) zum Einsatz.

4. Empfänger und Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Empfänger und Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten zur Erreichung des Zwecks sind bzw. können nach unserem derzeitigen Bewerbungsprozess sein:

Zuständiger Geschäftsführer, die Mitarbeitenden der Abteilungen Recruiting, Marketing, Vertrieb, Außendienstverwaltung und Schulung, sowie die Mitarbeitenden mit Vorgesetztenfunktion der jeweiligen Geschäftsstellen und der Standwerbung.

5. Datenübermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
Eine Weitergabe ihrer Bewerberdaten in Länder außerhalb der Europäischen Union oder an eine internationale Organisation ist nicht vorgesehen.

6. Speicherung der personenbezogenen Daten
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt solange, wie sie zur Erreichung des Zweckes notwendig ist. Bei Ablehnung der Bewerbung werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch spätestens 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben.

Bei positiver Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses werden Ihre Daten zum Zwecke der späteren Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses, unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften, weiterverarbeitet. Selbstverständlich haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Bewerbung zurückzuziehen.

7. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht,

  • gemäß § 26 Abs. 4 Satz 4 BDSG n. F., Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß § 35 BDSG n. F., Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsorts oder Arbeitsplatzes wenden.

Möchten Sie von Ihren Betroffenenrechte Gebrauch machen, genügt eine Email an den Verantwortlichen.

8. Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 e) oder f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten.

Datenschutzerklärung: https://www.johanniter-botschafter.de/impressum-datenschutz

Kontakt

Telefon Personalabteilung:
0800 0004882 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)
oder
0231 13581-250 (deutsches Festnetz)

E-Mail:

Adresse

Büro Dortmund:
Viktoriastraße 26
44135 Dortmund

Firmensitz:
Siegburger Straße 197
50679 Köln

Über uns

Wir sind ein Tochterunternehmen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Unsere Botschafter in NRW und Sachsen vermitteln die positive Arbeit der Johanniter und gewinnen Fördermitglieder. Diese unterstützen die Johanniter vor Ort mit einem Jahresbeitrag. So wird die Umsetzung wichtiger karitativer Projekte realisiert!

11

Geschäftsstellen

80+

Botschafter im Einsatz

2500000+

gewonnene Fördermitglieder in NRW seit 1982

Bewerben